fbpx

Blog – Bilder und Geschichten

Bonner Gedränge

Das „Angeordnete Gedränge“ (englisch „Scrum“) ist eine Standardsituation im Rugby, um das Spiel nach einem kleineren Regelverst0ß wieder neu zu starten. Dieses für den unbedarften Beobachter chaotisch scheinende Ereignis folgt festen Regeln, die vom Schiedsrichter aufmerksam kontrolliert werden. Letztendlich verhaken sie die Spieler der beiden Mannschaften ineinander und versuchen, die Gegner wegzudrücken, um in Ballbesitz zu kommen und einen Angriff einzuleiten. Diese Fotos sind gestern beim Spiel des Bonner RCBRS I gegen die Mannschaft der Neckarsulmer SU entstanden.

weiterlesen

Bulls-Cup Kottenheim 2015

Die Sportsaison hat wieder angefangen. Zumindest aus meiner fotografischen Sicht, denn die letzten Monate war es ja ziemlich mau hinsichtlich interessanter Sportveranstaltungen im Freien. Mein erster Termin dieses Jahr war also der Mountainbike-Wettkampftag in Kottenheim in der Eifel. Dieser fand im Rahmen des Bulls-Cup statt, der noch an drei weiteren Terminen auf Wettkampfstrecken in der Eifel fortgesetzt werden wird. Der Witterung entsprechend war es sehr matschig und rutschig (das Jahr fängt so an, wie das alte aufgehört hat), und ich war […]

weiterlesen

Die Schlammschlacht zu Bonn

Gestern war es mal wieder Zeit für Rugby, aber zur Abwechslung mal beim Rugby Club Bonn-Rhein-Sieg. In seinem Stadion in den Bonner Rheinauen hatte er den TSV Handschuhsheim II zu Gast. Die Bedingungen waren schwierig, sowohl für die Spieler als auch für die Fotografen – Regen satt und Matsch bis über die Knöchel. Hat trotzdem Spaß gemacht 🙂 Mehr Bilder des Spiels (und zudem noch in Farbe) gibt es auf der Vereinsseite…

weiterlesen

Gegenlicht extrem

Das letzte Wochenende war schon ein echter Knaller – so wettermäßig gesehen. Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern, dass ich schon jemals zuvor an einem 2. November im T-Shirt draußen herumgelaufen bin und ich abends erst einmal im Spiegel mein Gesicht auf einen eventuellen Sonnenbrand untersucht habe. Egal, besser geht’s eigentlich nicht. Zudem hatte ich das Glück, an diesem Tag den 6. Erftstadtlauf fotografieren zu dürfen. Alles töffte eigentlich, bis auf die Tatsache, dass die Veranstalter den Start und den […]

weiterlesen

Das Gesicht und der Ball

Zugegeben – das ist  vielleicht ein etwas seltsamer Titel, aber ich werde Euch gerne erklären, was es damit auf sich hat. Er bezieht sich auf einen der essentiellen Tipps, die man immer wieder liest, wenn man anfängt sich mit der Sportfotografie zu beschäftigen – zumindest wenn es um Ballsportarten geht. Der Ball muss mit aufs Bild und das Gesicht des Hauptakteurs Eures Fotos ebenfalls. Wenn der Ball nicht zu sehen ist, gibt es auf dem Bild keinen vernünftigen Kontext und […]

weiterlesen

Ein familiärer Marathon

Am letzten Sonntag war ich beim diesjährigen RWE Hunsrück-Marathon und habe dort ein paar Fotos geschossen. Ich war an verschiedenen Stellen der Strecke in der Nähe von Kilometer 30, unter anderem an der Verpflegungsstation Alter Bahnhof Bell. Obwohl der Lauf weder von den Teilnehmer- noch den Zuschauerzahlen an die großen Laufveranstaltungen wie in Köln oder Berlin herankommt, boten sich trotzdem sehr interessante Szenen. Der Vorteil bei solch kleinen Wettkämpfen ist einfach, dass man als Fotograf überall ganz nah an die […]

weiterlesen

Es geht rund in Rheinbach

Ich stehe ja momentan total auf Sportfotos, darum war die diesjährige Radrennveranstaltung Rund in Rheinbach für mich ein willkommener Anlass, ein paar spannende Eindrücke vom sportlichen Geschehen zu sammeln. Es war für mich das erste Mal, dass ich ein Radrennen aus nächster Nähe erleben konnte, und ich war erstaunt über das Tempo, mit dem schon die jüngsten Fahrer um die Kurven genagelt sind. Leider wurde die Veranstaltung trotz bestem Sommerwetter vom Rheinbacher Publikum nicht besonders gut angenommen. Für die Sportler war das zwar […]

weiterlesen
Rad am Ring -9-

Entfesselt am Ring

Die Radrennveranstaltung Rad am Ring ist ein großes, überregionales sportliches Ereignis. Direkt auf und am Nürburgring in der Eifel finden über insgesamt drei Tage verschiedene Rad- und Laufwettbewerbe statt, wobei für mich das 24-Stunden Mountainbike-Rennen am spannendsten war. Die Mountainbiker fuhren auf einem Rundkurs, der sie teilweise über die Rennstrecke und teilweise abseits davon durchs Gelände führte. Da Mountainbikefahren auf Asphalt nunmal relativ unspektakulär ist, hatte ich mir mehrere Stellen auf der Geländestrecke ausgesucht, von denen ich mir interessante Bilder erhoffte. […]

weiterlesen