fbpx

Soundtrack für Euere nächste Fotosession

Ich beschäftige mich ja schon seit einiger Zeit mit dem Zusammenspiel zwischen Fotografie und Musik. Vielleicht ist es Euch bereits aufgefallen, dass ich meine letzten Bilderstrecken hier auf dem Blog mit einer mir passend erscheinenden Musik unterlegt habe. Manche mag das stören, für mich fügt die Musik den Bildern aber immer noch eine zusätzliche Ebene hinzu und intensiviert das Erleben beim Betrachten der Fotos. Wer das nicht mag oder nicht braucht, kann die Musik ja ausgeschaltet lassen.

Eine noch größere Rolle als beim Betrachten der Bilder spielt Musik beim Fotografieren an sich. Zumindest dann, wenn es sich um eine Portraitsession handelt, bei der es ganz wesentlich darauf ankommt, die äußere Hülle der zu fotografierenden Person (die ich jetzt der Einfachhalt halber mal „Model“ nennen möchte) zu durchbrechen und wenn möglich einen kleinen Blick auf ihre Persönlichkeit zu erhaschen. Dabei kann die passende Musik einen entscheidenden Beitrag leisten indem sie es dem Model leichter macht, sich zu öffnen.

Am besten ist es natürlich, wenn sich Euer Model die Musik selbst aussucht. Ihr werdet feststellen, wie sich die Stimmung ändert und intensiviert, sobald die Lieblingsmusik spielt. In vielen Fällen hat Eurer Model aber gar keine musikalische Präferenz, was nicht bedeutet, dass Ihr ganz auf die akustische Unterstützung verzichten müsst. Für solche Fälle habe ich immer ein paar unterschiedliche Playlists auf dem Handy dabei. Diese unterscheiden sich in der Stimmung, die sie transportieren und sollten auf Euer Model abgestimmt sein. Wenn Ihr eine stille und introvertierte Person mit Heavy Metal beschallt, könnte das eher kontraproduktiv sein. Wobei man auch hier Überraschungen erleben kann… Aber Ihr wisst schon, was ich meine.

Eine Playlist, die ich oft und gerne verwende, enthält zwar eher ruhige, unaufdringliche Stücke, die aber nicht langweilig sind. Also kein Easy-Listening-Fahrstuhl-Gedudel, sondern durchaus Songs, die etwas transportieren und denen man gerne ein wenig genauer zuhören möchte. Hört doch einfach mal rein, und vielleicht inspiriert Euch der eine oder andere Song ja, es bei Eurer nächsten Fotosession auch einmal mit Musik zu versuchen.

Habt Ihr Songs, die Ihr gerne beim Fotografieren hört oder setzt Ihr auch gezielt Musik bei Euren Fotosessions ein? Schreibt’s mir einfach in die Kommentare, ich freue mich über jede Inspiration.

One Comment

  1. Hallo Stefan. Ich bin zwar heute (2022) auf deinen Blog gestossen uns lese mich gerade so schön durch. Deine Gedanken zur Musik kann ich nur teilen. Ist doch Musik auch der Untertitel oder gar die Filmmusik zu dem was man erlebt und sieht. Musik kann ein emotionales Tagebuch sein und damit auch ein „Seelenöffner“. Mir gefällt die Idee, weil die Musik auch ein Stück mehr den Betrachter in das Bild bringen kann. Vielleicht sogar mehr als eine wörtliche Bildbeschreibung. Lieben Gruss Frank

schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.